Arnold

Tattoo Artist (Resident)

Neo-Traditional / Blackwork / Fineline

Arnold hat Ende 2017 seine Tätowierer-Laufbahn bei 13 Needles angefangen und ist seit August 2018 festes Mitglied im Studio.

Als „Jack of all Trades“ ist er offen für viele Themen und Stile, hat aber im Neo-Traditional den Stil gefunden, der ihn am meisten anspornt und in dem er sich am besten ausleben kann. Zu seinen Lieblingsmotiven gehören Tier- und Menschenportraits, aber auch Gegenstände aller Art. Lebendigkeit, Dynamik und Ausdruck stehen dabei für ihn an erster Stelle. Dies spiegelt sich in seinen Motiven durch eine fließende Linienführung und einem ausgewogenen Kontrast zwischen feinen und satten Linien wider. Um seine Motive abzurunden setzt er gerne auf Blumen, lässt aber auch immer häufiger ornamentale Elemente in seine Gestaltung mit einfließen.

Überwiegend im Blackwork arbeitend, freut sich Arnold unter Absprache stets über Kunden und Kundinnen, die es gerne auch etwas farbig mögen.
Auch wenn es beim Tätowieren vordergründig um Ästhetik geht, ist dieser Beruf für Arnold weitaus mehr. Es ist für ihn die Hauptmotivation über sich selbst hinaus zu wachsen, zu lernen und allem voran: ein Weg, um zu sich selbst zu finden. 

„Zeichnen war für mich schon seit der frühsten Kindheit eine Leidenschaft und eines Tages einen Beruf auszuüben, in dem ich diese Leidenschaft ausleben kann, war schon immer ein Traum. Deswegen freue ich mich umso mehr, dass daraus Realität geworden ist. Bei meinen Zeichnungen arbeite ich mit sehr viel Liebe zum Detail und bin fasziniert von mythologischen Themen und Motiven. Ich bin entschlossen etwas neues zu machen und meinen individuellen Weg als tätowieren zu gehen – sowie aktiv zu dieser Kultur beizutragen. Ich habe hohe Ansprüche an mich als Menschen und Künstler und werde mich als Tätowieter den gleichen Ansprüchen stellen.“

- Arnold

Sieh dir mehr Tattoos, Skizzen und Inhalte von Arnold auf seinem Instagram Profil an

Arnolds Arbeiten

Hier findet ihr eine Auswahl von diversen Arbeiten die Arnold über die Jahre gestochen hat.